Home

Willkommen beim Budokan Großbeeren e.V.


WWW.BUDOKAN-GROSSBEEREN.DE
Eric im Ju-Jutsu Journal

 

 

 

 
Großer Erfolg auf dem 14. Bernauer Turnier!

Die Wettkämpfer des Budokan Großbeeren waren Auf dem 14. Bernauer Turnier im Fighting vertreten und unterlegten das mit eindrucksvollen Leistungen!!

 

DANKSAGUNG:

 

Ein wichtiger Bestandteil dieses Erfolges ist die Vorbereitung der Wettkämpfer. An dieser Stelle möchte ich unserem Jugendwart Eric Kaiser meinen Dank aussprechen. Ohne seine Hingebung, Einsatz und Engagement sind solche Leistungen nicht zu erreichen. Nicht nur sportlich, auch mental ist hier zeitintensives Training nötig, zu planen und durchzuführen. Dieser Aufgabe hat er sich verschrieben und erfüllt sie auch zur vollsten Zufriedenheit des Vereins!

Großes Lob und weiter so Eric!!

 

Rayk Stoldt

Vorsitzender Budokan Großbeeren

 

 

 

 

 
Torsten in Japan

Trainingsreise nach Okinawa

 

Am 12.4.2010 war es soweit.Ich brach mit zwei langjährigen Freunden (Frank Kante Seibukan, Eberhard Jordan PSV Berlin) zu einer 2 wöchigen Reise nach Okinawa auf.

Vermittelt durch unseren Sensei Jhonny Bernashewice aus Belgien hatten wir viele Vorinformationen.

Wir sind gut angekommen, nachdem wir 24 h auf den Beinen waren.Am nächsten Tag ging es gleich ins Budokan ( Dojo Halle in Naha) um dort Kontakt zu den Senseis aufzunehmen.Und wir hatten Glück und trafen gleich Sensei Yogi und Sensei Gakiya. Beides hochrangig dotierte Meister im Karate und Kobudo.

 



Nach einem Training bekamen wir das Angebot die ganzen 2 Wochen bei Ihnen zu trainieren.Das hat uns sehr gefreut.Meist bekamen wir den Umgang mit Bo (Langstock), SAI Gabel und Tonfa ( okinawesisch Tunfa) erklärt.Dazwischen immer kleine Karateeinheiten und Wissenswertes über Okinawesischen Budosport.

 



Die Verständigung erfolgte meist in reinem japanisch mit einigen Brocken Okinawaenglisch.Das funktionierte Tag für Tag besser. Am 3. Tag gesellte sich noch Neil Stolsmark (Präsident Kobudo USA) mit einem Schüler dazu , sowie der kanadier Steve und noch ein Amerikaner Namens Nate.Da Neil schon knapp 20 Jahre nach Amerika reist, war die Verständigung etwas besser,da er uns vieles auf englisch erzählen konnte.

Die Zeit verging wie im Flug.Das Training zu Deutschland unterscheidet sich schon ganz schön.Didaktisches Aufteilen von Trainingseinheiten in kleine Teile gibt es kaum.Eine Kata wird z.B. komplett gezeigt und dann heisst es immer üben üben üben.

Zum letzten Training wurde uns noch eine große Ehre zuteil. Wir erhielten tolle Zertifikate ,über unsere Trainingszeit in Okinawa.Und Sensei Gakiya lud uns anschließend noch zum Essen ein.Das war eine große Ehre für uns.

 



Am vorletzten Tag hatten wir noch das Glück das Karate- Kobudomuseum von Dr. Tetsushiri Hokama zu besuchen.Dies ist in seinem Wohnhaus,über seinem Dojo untergebracht.Er nahm sich viel Zeit uns alles zu zeigen und zu erklären.Er sammelt hier alles ,was er über Budodport, speziell von Okinawa bekommen kann.Alte Waffen und Bilder sind hier ausgestellt.Interessant war vieles über die Hintergünde der Waffen zu erfahren.

Wir haben ein sehr nettes Okinawesisches Volk kennengelernt und sind sehr beeindruckt von dem Land und seinen Leuten.

Einen BLOG mit den Tagesereignissen gibt es auf: http://torstenmaag.blogspot.com/



 
14. Bernauer Turnier Fighting

Erfolgreiche Ju Jutsuka des Budokan Großbeeren

 

Am 17.04.2010 fand das 14. Bernauer Turnier im Ju Jutsu Fighting statt. Ca. 180 Teilnehmer aus 6 Bundesländern nahmen mit 15 Mannschaften an diesem Turnier teil. Auch aus Großbeeren waren 4 Kämpfer angereist.


Für zwei der Großbeerener Kämpfer war dies die erste Teilnahme an einem Turnier. Dazu zählte Pascal Lepinat. Er kämpfte in der Klasse der unter 12-Jährigen in der Gewichtsgruppe bis 60 Kg und hatte drei Kämpfe gegen erfahrene Kämpfer zu bestreiten. Pascal schlug sich tapfer und konnte aus diesem Turnier vor allem viel Erfahrung mitnehmen. Am Ende belegte er den vierten Platz.


Der zweite „Einsteiger“ ins Turnier war Hendrik Enzensberger, der in der Klasse der unter 15-Jährigen in der Gewichtsgruppe bis 50 kg kämpfte. Hendrik hatte zwei sehr starke und erfahrene Gegner in der Vorrunde, so dass er, trotz gutem Einsatz, in der Vorrunde ausschied. Auch er konnte in diesem Turnier einige Erfahrungen sammeln. Am Ende belegte Hendrik Platz 5.


Markus Zimmer, ein bereits erfahrener Kämpfer kämpfte in der Klasse der unter 15-Jährigen bis 35 kg und zeigte von Beginn an starke Leistungen. Er gewann in der Vorrunde seine beiden Kämpfe mit tollen Techniken und guter Konzentration. Damit gelang ihm der Schritt in die nächste Runde. Auch hier kämpfte er eindrucksvoll, doch verlor er knapp gegen den späteren Turniersieger. Mit seiner guten Tagesleistung erreichte er einen beachtlichen dritten Platz.


Ein weiterer erfahrener Kämpfer vom Budokan Großbeeren ist Keno Heinrich. Er kämpfte in der Klasse der unter 15-Jährigen bis 45 Kg. In seiner Gruppe musste jeder gegen jeden antreten. Die Gruppe war sehr stark mit guten Kämpfern besetzt. Trotzdem konnte Keno mit starken Leistungen seine ersten Kämpfe gewinnen. Besonders spannend wurde es, als im dritten Kampf der Stand nach regulärem Kampfende gegen einen starken Kämpfer aus dem Landeskader 4:4 Punkte aufwies. Nach kurzer Pause ging es in die Verlängerung. Hier behielt Keno gute Nerven und konnte den wichtigen 5. Punkt und damit den Sieg erringen. Leider kam es im letzten Kampf, als er bereits in Führung lag; zu einem Missgeschick, das zum sofortigen Kampfabbruch und Wertung gegen Keno führte. Somit beendete er das Turnier mit dem zweiten Platz, aber mit dem guten Gefühl, gegen den Erstplatzierten gewonnen zu haben.


Marcus Zimmer und Keno Heinrich wurden zur Sichtung für den Landeskader eingeladen und werden gemeinsam mit dem Duo-Paar Eric und Christopher nach Leinefelde/Thüringen zur ostdeutschen Einzelmeisterschaft fahren.

Diese tollen Leistungen im Bernauer Turnier waren jedoch nur möglich, weil sich Eric Kaiser und Christopher Genz als Coaches für die Jungs voll einsetzten und selbst mit riesigem ehrenamtlichen Engagement agierten. Die Kämpfer und Ihre Eltern bedanken sich recht herzlich bei den Beiden und wünschen sich weiterhin so gute Zusammenarbeit und Unterstützung.

 

 

Herzliche Grüße

Heike

 
<< Start < Zurück 21 22 23 24 25 Weiter > Ende >>

Seite 23 von 25
© 2008 WWW.BUDOKAN-GROSSBEEREN.DE | Template by vonfio.de
Copyright © 2018 WWW.BUDOKAN-GROSSBEEREN.DE. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.